Berufsverband Deutscher Nervenärzte in Niedersachsen


Startseite

Wir freuen uns Sie auf unserer Internetpräsenz begrüßen zu können.

Unser Landesverband ist die berufspolitische Vertretung der Nervenärzte, Neurologen, Psychiater und ärztlichen Psychotherapeuten in Niedersachsen.

Auf diesen Seiten wollen wir Sie über unseren Verband, unsere Aktivitäten und Projekte und mit ausgewählten berufspolitischen Nachrichten informieren. Dazu bieten wir ihnen auch Links zu den mit uns verbundenen Berufsverbänden und berufspolitischen Partnern.


 

 

15.11.2016
(6. November 2016) Am Freitag, den 28. April 2017, richten die Berufsverbände für Neurologie, Psychiatrie und Nervenheilkunde wieder gemeinsam den Neurologen- und Psychiatertag (NUP) in Köln aus. Das diesjährige Thema lautet: "E-Health in Neurologie und Psychiatrie - Chancen für Patienten und Ärzte".

27.10.2016
(21. Oktober 2016) Die Ausgabe im Oktober informiert unter anderem über folgende Themen:

07.10.2016
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
diese KVN-Wahl bestimmt auch ihre fachärztliche Zukunft!
In der Vertreterversammlung werden Beschlüsse zur Honorarverteilung gefasst, die Entwicklung unserer ambulanten Versorgung diskutiert, unserer Zukunft als niedergelassene Ärzte diskutiert.
Aus den in die VV gewählten Kollegen werden die Mitglieder verschiedener Gremien und Arbeitsgruppen bestimmt, der Vorstand der KVN gewählt.
Es ist wichtig, Kollegen/Innen der eigenen Fachgruppen in der VV zu haben!
Hier entscheidet sich auch Ihre Zukunft

05.10.2016
(5. Oktober 2016) Die neuen Termine für die Berufsverbands-Seminare von BVDN, BDN und BVDP stehen fest. Im Vordergrund werden aktuelle EBM- und GOÄ-Abrechnungsfragen stehen, auch Grundzüge möglicher EBM-Änderungen mit unseren honorarpolitischen Zielvorstellungen in den kommenden Jahren.

20.09.2016
(20. September 2016) Die Ausgabe im September informiert unter anderem über folgende Themen:

18.07.2016
BVDN-Pressemitteilung - Neu! Große Allianz zur psychischen Versorgung
Fach- und sektorenübergreifendes Bündnis fordert politisches Handeln zur zukunftssicheren und patientenorientierten Versorgung.
(18. Juli 2016) Fach- und sektorenübergreifendes Bündnis fordert politisches Handeln zur zukunftssicheren und patientenorientierten Versorgung. Staatssekretär Karl-Josef Laumann begrüßt die Initiative.
Die Versorgung von neurologisch und psychisch Erkrankten ist eine der wichtigsten Herausforderungen an eine zukunftsorientierte Gesundheitspolitik. Die steigende Zahl der Patientinnen und Patienten in diesem Bereich erfordert ein konsequentes und strukturiertes Handeln aller für die Gesundheitsversorgung und Prävention Zuständigen. Bereits vor einiger Zeit haben sich daher die führenden fachärztlichen Verbände für Erkrankungen des Zentralen Nervensystems zum Spitzenverband ZNS zusammengeschlossen.

27.06.2016
(27. Juni 2016) Am 16.6.16 hat der Gemeinsame Bundesausschuss Gg-BA die vom Gesetzgeber im GKV-VSG geforderte Reform der Richtlinien-Psychotherapie fristgerecht beschlossen. Wenn das Bundesministerium für Gesundheit keine Beanstandung vornimmt, wovon auszugehen ist, werden die Änderungen nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten. Die Änderungen werden jedoch erst voraussichtlich zum 2. Quartal 2017 Anwendung finden können, da zur Umsetzung für die neuen Leistungen im EBM noch Regelungen und Bewertungen durch den Bewertungsausschuss getroffen werden müssen.

21.06.2016
(20. Juni 2016) Die Ausgabe im Juni informiert
unter anderem über folgende Themen:

02.05.2016
Versorgungsdefizite
Neurologen wollen MS in ASV-Katalog aufnehmen
Patienten mit Multipler Sklerose (MS) benötigen eine umfassende Betreuung, die in der Regelversorgung im Augenblick nicht möglich ist. Deshalb fordert der Spitzenverband ZNS besondere Versorgungsverträge für die MS-Behandlung sowie die MS in die ASV-Diagnosen aufzunehmen.

02.05.2016
Köln: Neurologen- und Psychiatertag 2016
Neue Erkenntnisse der Neurowissenschaften fordern gesellschaftliches Engagement
„Gesicht zeigen“. Mit dieser Aufforderung an seine Kollegen zum stärkeren gesellschaftlichen Engagement eröffnete Dr. Frank Bergmann, Vorsitzender des Berufsverbands Deutscher Nervenärzte (BVDN), den diesjährigen Neurologen- und Psychiatertag in Köln. Die aktuellen Erkenntnisse der Neurowissenschaften forderten dieses Engagement, auch angesichts der aktuellen Herausforderungen, der Behandlung tausender traumatisierter Flüchtlinge und der Cannabis-Debatte.

19.04.2016
Psychische Erkrankungen verlaufen oftmals chronisch und bedürfen je nach Erkrankungsstadium sehr komplexe Behandlungs- und Unterstützungsmaßnahmen. Unter den budgetierten Bedingungen der Regelversorgung fallen gerade Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen durchs Raster.

03.04.2016
Die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen sind noch nicht lange aktiv. Deutlich wird jedoch jetzt schon: Termine bei bestimmten Fachgruppen sind besonders gefragt – beziehungsweise schwierig zu bekommen. Fast immer mit unter den begehrten Fachgruppen: die Neurologen. Warum ist das so? Der änd sprach mit Dr. Uwe Meier, Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Neurologen (BDN), über das Thema.

30.03.2016
Neu: Die PraxisApp „Mein Neurologe"
Patientenkommunikation via Smartphone & Krankheitstagebücher für Patienten
Kommunikations-Apps haben die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren, grundlegend verändert. Einfache, benutzerfreundliche und kostensparende Kommunikationsmethoden finden in allen Altersgruppen immer weitere Verbreitung. Das zeigt, wie wichtig dieses Thema für die Zukunft ist.

30.03.2016
Hirntod-Diagnostik
Formfehler sind keine Seltenheit
Streit um die qualifizierte Hirntod-Diagnostik: Auswertungen zeigen, dass gerade flüchtige Formfehler oft unterlaufen. Ist eine bessere Qualifikation der Ärzte nötig?

27.03.2016
Die Ausgabe im März informiert unter anderem
über folgende Themen:

23.03.2016
Neue Gebührenordnung für Ärzte
Countdown abgebrochen
Seit Monaten kämpft die Spitze der Bundesärztekammer (BÄK) für mehr Vertrauen in ihre Verhandlungsführung rund um die neue GOÄ – und dann das: Kurz vor der Übergabe des fertigen Konzeptes an das Bundesgesundheitsministerium kommt es zum Eklat.

07.03.2016
Bad Harzburg: Vorstand neu gewählt
Die Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand einstimmig
Die Neuwahl des Vorstands bei der diesjährigen Frühjahrstagung des BVDN Niedersachsen brachte für den amtierenden Vorstand ein überwältigendes Votum.

  Was wir bisher erreicht haben  
     
 

Im Jahr 2016 wurde Dagmar Rauch auf Anhieb in die Ärztekammer Niedersachsen gewählt, wo sie in die Fußstapfen unseres langjährigen Repräsentanten Joachim Beutler getreten ist.


Im Jahr 2015 wurde N. Mayer-Amberg erstmals in der Geschichte des Psychiatrieausschusses („Ausschuss für Angelegenheiten der psychiatrischen Krankenversorgung") als ein Vertreter der Niedergelassenen von der niedersächsischen Landesregierung zum Vorsitzenden berufen, wo er dem integrativen Versorgungsgedanken unseres Verbandes weiter Nachdruck verleihen kann.


Im Jahr 2012 konnten wir die Entbudgetierung der Psychiater in der Honorarverteilung der KVN erreichen und damit deren Honorarnöte entscheidend mildern. Auch das ein einmaliger Vorgang in der bundesweiten KV-Landschaft und ein überzeugender Erfolg unserer langjährigen Vertrauensbildung in den niedersächsischen Gremien.
Im Jahr 2010 wurden mit Ralph Lübbe für die Fraktion KVneu-gestalten und Kin-Arno Bohr für die GFB (Gemeinschaft fachärztlicher Berufsverbände Niedersachsen) zwei Interessenvertreter unserer Fachgruppen in die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) gewählt.

Im Jahr 2010 akzeptierten wir aus Solidarität  mit der FG der Neurologen die Zusammenlegung mit der FG der Nervenärzte in eine Abrechnungsgruppe, was den existenzbedrohenden Honorarabsturz der Neurologen aufgefangen hat, der durch bundesweite Änderungen an der Honorarverteilung entstanden war. Unsere Intervention war einmalig in Deutschland, wo es diese Form der Solidarität nirgendwo gegeben hat und wofür wir sogar teils heftig kritisiert wurden. Dennoch gilt unser Credo, dass wir als neuropsychiatrische Fachgruppe füreinander einstehen wollen und müssen, wenn wir über den universitären Mainstream hinaus und über Zeitströme hinweg unsere Einheit erhalten wollen.

 

  Vorankündigung, bitte vormerken: Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung Bad Harzburg 2017  
     
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wie jedes Jahr ist das
1. Märzwochenende  für unsere Frühjahrstagung in Bad Harzburg reserviert.
Vom 3.-5.3.2017 wird es wieder eine spannende Mischung aus Fortbildung, Berufspolitik und geselligem Beisammensein geben.

Wir freuen uns auf sie!

Anmeldungen an:
Dr. Norbert Mayer-Amberg
Fax: 0511-621574
Mail: mamberg@htp-tel.de oder info@bvdn-niedersachsen.de

Tagungshotel: Romantik Hotel Braunschweiger Hof
Herzog-Wilhelm-Str. 54,
38653 Bad Harzburg
Tel: 0 53 22 / 78 80
Fax: 0 53 22 / 78 84 99

Mail: braunschweiger-hof@romantikhotels.com

Web: www.hotel-braunschweiger-hof.de/

 

 

  Links  
     
 

Berufsverband Deutscher Nervenärzte - Bundesverband


Berufsverband Deutscher Neurologen


Berufsverband Deutscher Psychiater